Business Yoga, abwechslung im Büro, Büroalltag, BGM

Business Yoga: fit am Arbeitsplatz

Yoga – damit verbinden viele Menschen im ersten Moment Verrenkungen in alle Richtungen. Doch Yoga kommt mittlerweile in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Top-Athleten ergänzen wöchentliches Training mit Yoga-Einheiten. So zum Beispiel die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: vor der WM 2014 bereitete sich das ganze Team mit gemeinsamen Yoga-Sessions vor. Auch im Büro bietet Yoga ein abwechslungsreiches Training. Als Ausgleich am Arbeitsplatz hält Business Yoga fit.

Im Vergleich zu anderen Sportarten kann jedermann mit Yoga beginnen. Verschiedene Stilrichtungen sprechen unterschiedliche Vorlieben an. Jeder Stil setzt einen anderen Schwerpunkt. Flow Yoga und Vinyasa Yoga sind beliebte Yoga-Arten zur Kräftigung. Andere dagegen fördern die Beweglichkeit oder die Entspannung. Doch was kann man tun, um Yoga für jeden Mitarbeiter attraktiv zu gestalten?

Yoga am Arbeitsplatz

Ob zur Förderung der Beweglichkeit, zur Stressreduzierung oder zur Verbesserung der Muskelkraft: Business Yoga kann man vielfältig am Arbeitsplatz praktizieren, um fit zu bleiben. Die verschiedenen Asanas bringen Schwung in den Arbeitsalltag und wirken aktivierend. Dafür muss man die Yoga-Einheit im Unternehmen nicht unbedingt auf Entspannung ausrichten. Vor allem zu Beginn eines Yoga-Kurses ist es sinnvoll, ein breites Publikum anzusprechen.

Kraftvolle Asanas stärken die Muskulatur. Besonders anspruchsvolle Übungen, die auf den ersten Blick unerreichbar scheinen, sorgen für eine heitere Stimmung beim gemeinsamen Ausprobieren. Zudem ist der Trainingseffekt hoch. Schon nach kurzer Eingewöhnungszeit kann man beim Yoga einen Fortschritt sehen. Die Ausführung fällt leichter und auch schwierige Asanas lassen sich problemlos durchführen. Das fördert zusätzlich die Motivation und bindet Teilnehmer an den Kurs.

Fit mit Business Yoga

Yoga stärkt einerseits die Tiefenmuskulatur und fokussiert gleichzeitig ein ganzheitliches Training. Die gleichmäßige Belastung aller Muskelpartien steht im Vordergrund. Körperliche Beschwerden wie beispielsweise Rückenschmerzen können daurch nachweislich reduziert werden. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter wird gesteigert. Beim Yoga gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade. Somit können Personen mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen zusammen an einem Kurs teilnehmen. Business Yoga bietet dadurch ein ideales Workout am Arbeitsplatz, um langfristig fit und gesund zu bleiben.

 

 

 

Veröffentlicht unter Blog.