Business Yoga gegen Verspannungen und sogar noch für die Strandfigur

Die Temperatur klettert nach oben und die Sonnenstunden am Tag werden mehr. Falls du noch etwas an deiner Strandfigur arbeiten möchtest, zeigen wir dir unsere liebsten Power-Asanas dafür. Falls du nicht allein an deiner Strandfigur arbeiten möchtest und auch eigentlich gar keine Zeit dafür hast, bieten wir dir unser Business Yoga Konzept Yoga connects an. Erfahrene Yoga Lehrer kommen in dein Unternehmen und leiten dich und deine Kollegen durch eine individuelle Yoga Einheit. Eure persönlichen Wünsche werden dabei berücksichtigt und umgesetzt. Ob kraftvoll oder sanft, ob zur Mittagspause oder zum Feierabend – alles geht!

 

Die Kobra

Lege dich auf den Bauch, die Stirn ruht auf der Matte, die Füße ungefähr hüftbreit auseinanderlegen. Bewege die Ellenbogen nach hinten und lege deine Hände kurz oberhalb der Brust auf der Matte ab. Die Hände sind nah am Körper. Nun richte deinen Oberkörper Wirbel für Wirbel auf und strecke dabei die Ellenbogen durch. Brust und Bauch heben vom Boden ab. Die Schultern nicht hoch zu den Ohren ziehen, sondern unten lassen. Hebe das Becken leicht an aber lasse deine Gesäßmuskeln dabei entspannt. Atme einige Male tief ein und aus und genieße die Dehnung. Diese Übung streckt und kräftigt den gesamten Rücken, wirkt entspannend und ist gut für die Fettverbrennung.

 

Der Stuhl

Stell dich gerade hin, Becken leicht nach vorne Kippen, Kinn leicht zur Brust (so bleibt die Wirbelsäule gerade). Deine Füße stehen hüftbreit auseinander. Nun beuge die Knie und kippe dein Becken leicht nach hinten, deine Versen bleiben dabei fest auf dem Boden. Beuge die Knie, soweit es für dich angenehm ist und dein Rücken gerade bleibt. Spann deine Bauchmuskeln an. Die Arme kannst du nach oben strecken, deine Schultern bleiben jedoch unten. Atme ein paar Mal in dieser Position tief ein und aus. Diese Übung kräftigt deine Oberschenkelmuskulatur.

 

Das Brett

Aus dem Fitnessstudio bekannt als „Plank“. Stütze dich mit deinen Zehen und Unterarmen vom Boden ab. Deine Arme knickst du im 90-Grad-Winkel, die Ellenbogen befinden sich unter der Schulter. Dein Rücken ist gerade, du hängst nicht in der Mitte durch. Spanne Bauch- und Beinmuskulatur an. Atme einige Male tief ein und aus in dieser Position. Diese Übung kräftig vor allem deine Bauchmuskulatur aber auch Schultern und Beine.

 

Veröffentlicht unter Blog mit den Schlagworten , , , , .