Wirksame Entspannung mit Yoga am Arbeitsplatz

Als uns früher noch der Säbelzahntiger über die Felder jagte, waren Stressoren eindeutig physischer Natur. Heute hingegen sind es die mentalen Herausforderungen, wie Termindruck, das Jonglieren mit vielen Aufgaben und ständige Erreichbarkeit, die uns stressen. Um mit Yoga am Arbeitsplatz wieder für Entspannung zu sorgen, probiere unsere 3 wirksamen Entspannungstechnicken.

Bewegung: natürlicher Stressabbau

Schon unsere Vorfahren haben auf anfallenden Stress ganz natürlich mit Bewegung reagiert. Genauso ist in der Tierwelt Bewegung die automatische Reaktion auf Anspannung. So schlägt beispielsweise eine verärgerte Ente nach einem Streit so lange mit den Flügeln, bis keine Spannung mehr zu spüren ist. Für schnelle Tiefenentspannung im Arbeitsalltag wirkt daher Bewegung am besten, wenn sie mit bewusster Atmung kombiniert wird. Daher: Entspannung im Arbeitsalltag durch Business Yoga!


Yoga: Fließende Entspannung

Mit Yoga am Arbeitsplatz werden kräftigende Übungen für den ganzen Körper durch fließende, bewusste Atmung ergänzt. Das langsame Bewegungstempo und die intensive Konzentration auf jede einzelne Bewegung und jeden Atemzug aktiviert das parasympathische Nervensystem. Ist es einmal aktiv, versetzt es den Körper in den Ruhemodus und lässt ihn dadurch entspannen, auch direkt im Büro. Gleichzeitig werden durch Yoga am Arbeitzplatz alle gegensätzlichen Prozesse, die den Körper aktivieren und leistungsbereit machen, gehemmt. Bereits nach wenigen Minuten wird der Atem spürbar ruhiger und tiefer, man fühlt sich wohler und gelassener und die Gedanken sind frei von bevorstehenden Aufgaben.
Probiere unseren ‚Entspannungs Flow‘ fürs Büro

Kurzurlaub im Kopf? Entspannung mit Yoga

Unter Anspannung atmen die meisten Menschen flacher und schneller, sodass der Bereitschaftsmodus des Körpers beständig alarmiert wird. Um dem Körper Ruhe und Entspannungsmöglichkeit zu signalisieren, eignen sich neben Yoga am Arbeitsplatz auch spezielle Bauchatemtechniken. Mit unserer ‚4-7-8‘ Atemtechnik gewinnst du deinen mentalen Fokus und innere Ruhe in kürzester Zeit zurück. So wird die Mittagspause zu einem wahren Kurzurlaub für den Kopf.
Die Technik:

Setze dich aufrecht auf einen gemütlichen Stuhl und stelle sicher, dass du nicht unterbrochen wirst.
Schritt 1: Fokussiere dich auf die Atmung
• Atme langsam und tief durch die Nase ein und geräuschvoll durch den Mund aus, 5 Wiederholungen.
Schritt 2: Positioniere deine Zunge
• Berühre mit deiner Zungenspitze den Gaumen direkt hinter den Schneidezähnen und halte sie dort während der gesamten Übung.
Schritt 3: Lass die Luft einströmen
• Schließe den Mund und atme durch die Nase ein, während du gedanklich bis 4 zählst.
Schritt 4: Halte die Luft fest
• Halte den Atem an, während du gedanklich langsam bis 7 zählst
Schritt 5: Lass die Luft ausströmen
• Atme langsam geräuschvoll durch den Mund aus (wie beim Hauchen), während du gedanklich bis 8 zählst.
Schritt 6: Komm in den Flow und führe 3 – 5 Durchgänge durch, nach eigenem Befinden.

Veröffentlicht unter Blog mit den Schlagworten , , , , .