Yoga connects Business Yoga

Fehler beim Yoga für Firmen vermeiden – so geht‘s

Yoga für Firmen und andere Arten der Meditation im Unternehmen können helfen Stress zu reduzieren und so die Leistungsfähigkeit steigern.  Außerdem dehnen die Übungen (Asanas) den kompletten Körper und können so Verspannungen lösen. Dies sind nur zwei Gründe, warum Yoga für Firmen derzeit voll im Trend liegt. Yoga kann ein wichtiger Ausgleich sein, für Menschen, die viel im Sitzen arbeiten und sich häufig gestresst fühlen. Aber Vorsicht! Wer keine Yoga-Erfahrung hat, kann bei der Ausübung der Asanas grundlegende Fehler machen. Wir zeigen auf, worauf man beim Yoga für Firmen achten sollte.

Yoga connects Business Yoga

Yoga für Firmen reduziert Verspannungen und fördert das Team und die Gesundheit der Mitarbeiter

Yoga ist kein Wettbewerb

Im Yoga geht es nicht darum, wie weit man bei einer Vorbeuge nach unten kommt oder ob man die Übungen genauso dynamisch durchführen kann, wie der Yogi auf der Nachbarmatte. Achte auf dich und deinen Körper. Yoga für Firmen soll keine Schmerzen verursachen, sondern gut tun.

Stabile Hände und Füße

Beim Yoga für Firmen wird viel Stabilität aus den Händen und Füßen geholt. Achte darauf, dass deine Finger und Zehen gespreizt sind und die Hände und Füße den Boden komplett berühren. Gerade am Anfang ist das nicht leicht umzusetzen und man hat oft das Gefühl wegzurutschen bzw. umzukippen. Wenn das passiert, denk dran: Yoga ist kein Wettbewerb! Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Deine Füße sollten immer parallel zueinander stehen. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zum Krafttraining im Fitnessstudio. Wenn die Füße hintereinander aufgestellt sind, sollte das hintere Bein besonders stabil sein. Hierzu kannst du die Innen- bzw. Außenkante des Fußes (je nach Übung) in den Boden pressen.

Yoga im Unternehmen

Yoga für Firmen – jetzt starten mit Yoga connects

Entspann dich

Zu Beginn einer Yogaeinheit muss der Körper meistens etwas gelockert und aufgewärmt werden. Es ist also ganz normal, wenn sich der erste Herabschauende Hund noch etwas ungemütlich anfühlt und man die Knie mehr beugen muss als gegen Ende der Einheit. Zum Abschluss einer Yoga-Einheit wird eine 10 – 15 minütige Entspannungsphase durchgeführt, die Savasana. Diese solltest du nicht ausfallen lassen, denn sie rundet die Yoga-Stunde ab und gibt dir die Möglichkeit, die Stunde im Nachgang auf dich und deinen Körper wirken zu lassen.

Business Yoga unter Anleitung

Gerade als Anfänger ist es empfehlenswert, einen Yoga-Kurs zu besuchen, um die Basics zu erlernen. Da Yoga für Firmen auch auf beruflicher Ebene Vorteile bietet, gibt es immer mehr Unternehmen, die Business Yoga für ihre Mitarbeiter anbieten. Mit Yoga connects kannst du einen professionellen Yoga-Lehrer in dein Unternehmen holen. Wir bieten dir maßgeschneiderte Yoga-Einheiten, die sich ganz nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter richten. Ob eine 30-minütige Yoga-Einheit in der Mittagspause oder eine längere Einheit zum Feierabend, Yoga connects macht es möglich.

Yoga für Firmen in Hamburg

Mitarbeiter Benefits Yoga

Veröffentlicht unter Blog mit den Schlagworten , , , , , , , , .